Institutionen > Galerien

++ ProArte eröffnet eigene Galerie in Erkelenz  ++

Vorsitzender Willi Arlt hielt die Eröffnungsrede

Dieter Eichelmann

Marlis Giesen

Christiane Crewett-Bauser

Christoph Omes und Kay Huett

Willi Arlt

 
Endlich, so möchte man rufen, hat der Kunstverein ProArte einen festen Raum und kann Ausstellungen zeigen.
In den ehemaligen Räumlichkeiten eines Bestattungshauses, am Franziskanerplatz 6, machen sich die Werke der ersten Ausstellung sehr gut.
Sechs Mitglieder von Pro Arte füllen mit ihren unterschiedlichen Werken die Räume. Dieter Eichelmann zeigt im Eingangsbereich seine Keramikarbeiten. Er spielt mit Formen, Farben und Strukturen, und verarbeitet den Werkstoff so zu Landschaftsbildern, kleinen abstrakten Bildern und großen Skulpturen. Im Fenster sind kleine Draht/Holzfiguren zu sehen.
In der Glasvitrine im Eingangsbereich stehen die kleinen Figuren aus Eisen von Willi Arlt , größere Arbeiten findet man im hinteren Bereich der Galerie. Wie immer sind mit den Figuren Seelenzustände oder Begebenheiten ausgedrückt.
Marlies Giesen zeigt einen Zyklus von 10 Bildern, deren Ausgangsbasis eine Collage ist. Dieses Bild wiederum wird zerlegt und in Foto-Einzelbilder umgesetzt. Bunte Farbflächen tragen Text und feine Strukturen.
Christiane Crewett-Bauser arbeitet in Encaustic Technik. Es sind ganz unterschiedliche Bilder entstanden. Sie pendeln zwischen bunt, ohne dadurch aufdringlich zu wirken, und Grautönen. Inhaltlich erinnern sie an Landschaften und Meer.
Kay Huett präsentiert seine großformatigen Bodylights Akte, durch Streiflichter in Szene gesetzt. Oft sind Körperausschnitte so fotografiert, das sie auf den ersten Blick nicht erkennbar sind und als abstrakte Formen wahrgenommen werden.
Christoph Ohmes zeigt seine abstrakten quadratischen Acrylgemälde, schwungvolle Malerei in abgestimmten harmonischen Farben. Ebenfalls im rückwärtigen Bereich der Galerie stehen fünf seiner größeren Holzskulpturen, teils sehr abstrakt, teils figürlich.
Pro Arte will diese Galerie künftig für Ausstellungen auch junger, förderungswürdiger Künstler nutzen (bitte bewerben), Musikaufführungen oder Lesungen.

Öffnungszeiten:
12.3, 19.3., 26.3. jeweils von 11- 18 Uhr

Text: Giesela Stotzka, Künstlerin



Kontakt:

Kay Huett
Erkelenzer Str. 22
41836 Hückelhoven-Kleingladbach
Tel.: 02433-888 7027
Email: kontakt@kayhuett.de
Webseite: www.kayhuett.de

Zurück zur Übersicht


Design: Decoro-Design